Skip to content

Ach ja, das Staatsballett…

September 14, 2016

…oder: warum ich diese vermaledeite Petition nun doch unterschrieben habe.

Also erstmal verleihe ich dem Berliner Senat den Niedlichkeitspreis für die undurchsichtigste Informationspolitik aller Zeiten.

Ich finde immer noch, dass in der Petition des Staatsballetts sehr unsauber und doof argumentiert wird. Folgende Informationen haben dafür gesorgt, dass ich doch unterschrieben habe.

  1. Ausschlaggebend: Das geplante Verhältnis von Zeitgenössisch/Klassisch ist 50/50. In einer Stadt wie Berlin, in der die gesamte freie Szene, die einen größeren Teil der Tanzlandschaft ausmacht als das Staatsballett, „zeitgenössisch“ tanzt ist dieses Verhältnis inakzeptabel. Ich bin davon ausgegangen, dass weiterhin 70 Prozent klassische Stücke gezeigt werden und maximal 30 Prozent Zeitgenössisches oder historisches, das eher letzterem Genre zuzuordnen wäre (sagen wir: Forsythe, Lucinda Childs, Cunningham – na  gut, letzteres ist, glaube ich, nicht, aber der Leser versteht hoffentlich, was ich meine.). 50/50 ist für eine Stadt wie Berlin ungeeignet, das Klassische wäre damit chronisch unterpräsentiert.
  2. Ich finde es nervig, dass der Kultursenat derart weitreichende Entscheidungen als fait complit der Öffentlichkeit präsentiert. Warum keine öffentliche Diskussion. Während einer Diskussion auf tanznetz.de. habe ich erfahren, dass Vladimir Malakhov, weiser geworden, durchaus bereit wäre, den Job wieder zu übernehmen. Das ist das, was man gemeinhin einen „game changer“ nennt. So etwas MUSS öffentlich diskutiert werden. Ein zweiter Versuch mit Malakhov, der Zeit hatte, darüber nachzudenken, was er besser machen könnte, das Publikum, das Zeit hatte, nachzudenken, wann es mit ihm allzu ungnädig umgegangen ist – klingt verführerisch. Und es würde verdammt viel Aufmerksamkeit erregen!

In Grunde sind das meine zwei Hauptargumente. Also: /signed (ja, ich spiele recht viel World of Warcraft in letzter Zeit, wo man das als Zeichen für Einverständnis benutzt, auch wenn meine Magierin Vishneva immer noch bei level 101 rumkrepelt).

wowscrnshot_091516_003912

 

 

Advertisements
One Comment leave one →
  1. Vera Block permalink
    September 15, 2016 9:09 am

    Made my day. Genau das sind auch meine Argumente. VG. Vera Block

    Von Samsung Mobile gesendet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: